Adventliches Beisammensein mit Klienten

Gemeinsam wurde gesungen und eine schöne Zeit verbracht.
Heilbronn: Ev. Friedensgemeindehaus |

Selbstgebackene Kuchen der Mitarbeiter, liebevoll gebastelte Dekoration und vor allem Zeit, um sich ein bisschen zu unterhalten – am 5. Dezember lud die Diakoniestation Heilbronn ihre Klienten zu einer Adventsfeier ins Friedensgemeindehaus ein. Rund 60 kamen gerne, um einen entspannten Nachmittag zu verleben.

Etwa 450 Klienten betreuen die Mitarbeiter der Diakoniestation derzeit. „Natürlich können nicht alle kommen, weil nicht alle mobil genug sind, aber zumindest mit denjenigen, denen es möglich ist, wollen wir einen gemeinsamen Moment von Weihnachten erleben“, erklärt Geschäftsführer Gerald Bürkert.
Die Vorschulkinder aus dem Familienzentrum Schillerstraße kamen vorbei, um mit den Senioren Weihnachtslieder zu singen und auch eine Weihnachtsgeschichte gab es zu hören. Für Bürkert ist Weihnachten auch ein Fest der Zäsur, des Innehaltens. „Wir haben vergessen, uns über die kleinen Dinge zu freuen. Meist steht das Schwere im Vordergrund“, stellt er fest. Er wünsche deswegen allen, dass sie das Fest der Freude neu für sich entdecken. Mit selbstgebackenem Kuchen fällt das schon ein bisschen leichter.
1
Einem Autor gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.