Agnes Christner beim Netzwerk Haushalt

Bürgermeisterin Agnes Christner beim Netzwerk Haushalt zusammen mit der Vorsitzenden Hannelore Jessen
Die beste Entscheidung ihres Lebens war für Agnes Christner, nach Heilbronn zu gehen und den Posten der Bürgermeisterin im Jahr 2014 anzunehmen. Diese Entscheidung hat sie nie bereut. So begrüßte Agnes Christner die Damen des Netzwerks Haushalt. Zum Bereich der Diplom-Verwaltungswirtin gehören Schule, Soziales, Ordnung und Sicherheit - alles Ämter, die die Menschen betreffen und deshalb gut zusammenpassen. Die Bürgermeisterin lobte ihre guten MitarbeiterInnen und engagiert sich gerne für die Heilbronner Bürger. 52% der Einwohner haben eine Zuwanderungsgeschichte und Dreiviertel der Kinder und Jugendlichen haben ausländische Eltern. Deshalb ist die Bildungspolitik ein Schwerpunkt der Stadt und es wird viel investiert. Jedes Kind soll seinen Fähigkeiten entsprechend die Ausbildung bekommen. Agnes Christner informierte auch über die neuen Entwicklungen im Hochschul- und Universitätsbereich, das große kulturelle Angebot und die Anstrengungen die unternommen werden, um die Barrierefreiheit zu verbessern. Für die nächste Kommunalwahl wünscht sie sich einen von Sachthemen bestimmten Wahlkampf. Agnes Christner beantwortete viele Fragen der Teilnehmer und lobte das sehr hohe Maß des bürgerschaftlichen Engagement der Heilbronner. UMB
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.