Alt und Jung bei der Adventsfeier im AFS Komitee Heilbronn

v.l.: Dominik Ritzenhoff aus den USA, Rosangel Gabriela Torrealba Rolo aus Venezuela, Manuel Truckses Jenny Truckses, Lara Marie Hennes
Dominik Ritzenhoff verbringt 1 Jahr als AFS-Austauschschüler in Heilbronn und erzählt von seiner Heimatstadt in den USA. Aktuelle und ehemalige Gastfamilien hören bei der Adventsfeier gespannt der interessanten Vorstellung von Dominik zu. Segeln sei sein liebstes Hobby. Doch dazu kommt er in Heilbronn nicht. Als Schüler des Mönchseegymnasiums genießt er seine Zeit hier trotzdem in vollen Zügen. Ergänzend zum jungen Amerikaner, der rüstige Senior Hans Müller, 1954 selbst Austauschschüler in den USA: „Man kann mehr als eine Heimat haben…“ so schildert dieser die nachhaltigen Auswirkungen seines Schüleraustausches und ergreifend sind seine Erzählungen vom Nachkriegs-Deutschland. Er wirbt für Völkerverständigung und dem Lernen aus der Geschichte und wünscht den jungen AFS-lern, dass das Austauschjahr auch ihnen eine weitere Heimat bringen möge. Es ist eine schöne Begegnung: Deutschland, USA, Venezuela, Finnland - der Erfahrungsaustausch an diesem Adventsnachmittag ist vielfältig und spannend. Schüler zwischen 14 und 17 Jahren, die gerne in ein Abenteuer im Ausland starten wollen, können sich für ein Schul(halb)jahr im Ausland bewerben. Ebenso interessierte Familien: AFS sucht ständig weltoffene Gastfamilien. Ein Gastkind bereichert das Leben! www.afs.de oder komitee@afs-heilbronn.de
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.