„alto e basso“ im D.O.M.

Heilbronn: Katholische Deutschordensmünster St. Peter und Paul | Mit seiner Konzertreihe für das Herbstprogramm „Die Nacht ist kommen“ gestaltete das Heilbronner Vokalensemble „alto e basso“, nach Auftritten in Weinsberg, Bad Wimpfen und Bönnigheim, sein letztes Konzert im gut besuchten „Magnificat“-Konzert des Deutschordensmünster St. Peter und Paul. Unter der Leitung von Prof. Michael Böttcher sang das Ensemble Werke zum Thema Liebe und Abschied. Neben drei Gesängen von Johannes Brahms bildeten Chöre der englischer Komponisten G.Holst, H.Parry und C.V.Stanford einen Schwerpunkt des Programms. Dazu wurden zwei von Michael Böttcher extra für „alto e basso“ bearbeitete Lieder von Gustav Mahler und Richard Strauss dargeboten. Zwischen den musikalischen Beiträgen rezitierten Marlene Böttcher und Pfarrer Rossnagel zu den jeweiligen Stücken passende Gedichte von R.M.Rilke. Den Abschluss des Konzerts bildeten das Abendlied von J.G.Rheinberger und das Nachtlied von Max Reger. Danach lang anhaltende Stille, bevor der verdiente Beifall losbrach. Mit einem weiteren, von Robert Lepley vertonten Rilkegedicht bedankte sich das Vokalensemble.
1
Einem Autor gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.