„ASS-hautnah“ – Hausmesse an der Andreas-Schneider-Schule

Die ehemaligen Schülerinnen Sina Pflugfelder und Marecella Weiß nutzten die Chance ihre damaligen Lehrer zu besuchen
Seine Zukunft gestalten, die richtigen Entscheidungen für diese treffen – jedes Jahr sehen sich zahlreiche SchülerInnen vor diese Aufgabe gestellt. Die ASS möchte dabei Hilfestellung leisten und veranstaltete daher wieder ihre Hausmesse. Über 850 Interessierte nutzten am 30.11.2018 die Chance, sich in Gesprächen mit Schülern, Lehrern und Ausbildern über die vielfältigen Möglichkeiten informieren zu lassen. Besonders gerne genutzt wurde das Angebot Unterricht hautnah miterleben zu können. Für alle Schularten und Ausbildungsberufe gab es Schnupperunterricht, so konnten sich z.B. die zukünftigen Wirschaftsgymnasten einen Eindruck vom Fach Global Studies verschaffen. Die Berufskollegs stellten sich und ihre Übungsfirmen an Messeständen vor, der Literatur- und Theaterkurs durfte sich bei seiner Aufführung zwei Mal über ein volles Haus freuen. Die SMV nutzte den Rahmen der Veranstaltung um auf ein wichtiges Thema aufmerksam zu machen. Jeder konnte sich fotografieren lassen, um unter dem Motto „Zeig dein Gesicht“ gegen Diskriminierung und Rassismus ein Zeichen zu setzen.
Wir blicken zurück auf einen gelungenen Tag und freuen uns schon auf die Hausmesse 2019, bei der die heutigen Besucher dann als Schüler der ASS aktiv am Geschehen mitwirken können. BO
1
Einem Autor gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.