Auf Umwegen nach Neckarsulm

Diese Tour für die Senioren des Deutschen Alpenvereins hatten sich Edeltraut u. Wolfgang Lieb ausgedacht. Sie begrüßten die Gruppe an der Bushaltestelle in Dahenfeld. Doch zunächst führte der Weg "schnurgerade" durch den Ort. Dann "Umweg": An Streuobstwiesen vorbei in den Dahenfelder Wald. Plötzlich: Kinderlachen! Erklärung: Im Waldkindergarten waren die Kleinen im Schmuddelanzug dabei, die vom Regen aufgeweichte Erde mit viel Spaß zu bearbeiten. Jetzt begann der Waldlehrpfad. Mehrere witzige Baumskulpturen sorgten für Staunen. Am "Dahenfelder Bahnhof" nächster Umweg: Links hoch zum Schweinshag. Das war der Platz für eine Pause. Danach weiter Richtung Scheuerberg. Dabei schöner Ausblick über die Weinberge nach Binswangen u. den Wartberg. Nach der Durchquerung eines Walstückes, der Ausblick übers AUDI-Werk  und weiter nach Bad Wimpfen , Offenau u. Höchstberg. Nach dem Kreuzweg nächster Umweg. Einem aufgeweichten Ackerstreifen hinunter u. weiter durch einen Hohlweg, erreichten die Wanderer den Wilfensee. Sie folgten der Sulm bis nach Neckarsulm u. kamen so zum Abschlusslokal. Es wurden gemütliche Stunden. Ungemütlich dagegen die Heimfahrt nach HN mit der total überfüllten S42...!                                              DAV.EM
2
Diesen Autoren gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.