Ausflug in den Odenwald

Die Teilnehmer des Vereinsausflugs vom Turnverein Horkheim. Für das Foto durfte die Maske kurz abgenommen werden.
Trotz trübem, regnerischem Wetter und kühlen Temperaturen waren die Teilnehmer gut gelaunt und bereit für den Vereinsausflug des TSB Turnverein Horkheim. Los ging es mit dem Bus um 7.30 Uhr bei der Stauwehrhalle. Am Necker entlang, vorbei an Neckarzimmern, Gundelsheim, Mosbach, Walldürn nach Gottersdorf zum Odenwälder Freilandmuseum. Dort angekommen hatte der Wettergott ein Einsehen und der Regen hörte auf. So konnte das traditionelle Frühstück mit Butterbrezeln, Kaffee, Kuchen, Wein und – anlässlich des 125jährigen Vereinsjubiläums – das eine oder andere Gläschen Sekt im Freien eingenommen werden. Anschließend konnte man in das frühere Leben eintauchen und die Stuben, Küchen, Schlafkammern, Scheunen u.v.m. in den verschiedenen Häusern besichtigen. Historische Dokumente erzählen die Geschichte der Entwicklung der Gebäude und ihrer ehemaligen Bewohner. Nach so viel Geschichte und Vergangenheit ging es weiter nach Schwäbisch Hall und zurück in die Gegenwart. Der nun wieder einsetzende Regen zwang die Teilnehmer nach einem kurzen Stadtrundgang doch in eines der zahlreichen Cafés zu gehen um sich wieder aufzuwärmen. Der Rückweg führte nun durch den Mainhardter Wald und durch die Löwensteiner Berge nach Auenstein, wo in einer Gaststätte der Ausflug trotz widriger Wetterbedingungen einen gelungenen Abschluss fand.                                                                               cf
1
Einem Autor gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.