Ausflug nach Beilstein

Das Ehepaar Deger vom DRK, Sozialarbeit, konnte nach neunzehn Monaten wieder einen Ausflug mit Senioren unternehmen. Mancher musste in letzter Zeit seine Tage einsam verleben. So war die Freude groß, als es hieß: Wir fahren mit dem Bus nach Beilstein. Der Wetter zeigte sich von seiner schönsten Seite. Sonnenschein, buntes Herbstlaub, Blicke in die Landschaft, die einen aufatmen ließen. Beilstein war bald erreicht. Entzückt hat viele der schmucke Ort mit seinen gepflegten Gassen und blumengeschmückten Häusern. Und noch etwas gibt es in Beilstein. Man erzählt sich von einem Herrn von Beilstein, der wie alle auf der Burg mit besonderen Kräften ausgestattet war. Als dieser Herr auf einer Nachbarburg in Diensten war, und in der Küche eine Extraportion zu essen verlangte, erhielt er sie erst, als er nicht nur mit einem Scheit Holz wie verlangt beim Koch erschien, sondern auch noch den Esel mit in die Küche trug, der mit den Scheiten beladen war. Schon von weitem sieht man die Burg Hohenbeilstein. Eine Greifvogelstation ist im Burggraben beherbergt. Erst seit Mai kann die Burgfalknerei ihre Vorführungen mit den Vögeln wieder anbieten. Die Senioren jedoch strebten zum Besen. Hier nun konnte man sich austauschen und besprechen, wie es weiter gehen soll in den folgenden Monaten. ESH
0
1 Kommentar
11
Jahe Bohay aus Erlenbach | 02.11.2021 | 18:56  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.