Ausflug nach Pforzheim, Schmuckmuseum und Gasosmeter

Für die Dienstagsturner in der TSG Heilbronn stand ein Ausflug nach Pforzheim auf dem Programm. Zug und bzw. Bus brachte die Ausflügler an ihr ihr erstes Ziel, das Schmuckmuseum. Das Gebäude selbst gilt als ein architektonisches Juwel. Im Museum gab es eine ausgezeichnete Führung durch fünf Jahrtausende Geschichte des Schmucks. Das Haus mit seinen rund 2 000 Exponate gilt als einzigartig in der Welt. Gezeigt werden Gegenstände von der Antike bis zur Gegenwart, von filigraner Goldschmiedekunst bis zu kunstvollen Taschenuhren aus dem Mittelalter. Nach der Führung war es dann Zeit für eine Mittagspause in dem Museums Café. Es folgte der zweite Höhepunkt des Ausflugs, Besuch des Gasometers. Man konnte mit dem Bus fahren oder einen schönen Fußweg entlang der Enz benützen. Der Gasometer ist bekannt für seine Panorama-Projekte, diesmal ein Riesenrundbild des Großen Barriere Riffs nahe Australien. Die Besucher konnten an der Wand die fragile Schönheit und Wunderwelt der Korallenriffe besichtigen. Dabei standen Treppen oder ein Aufzug in der Mitte des Kessels zur Verfügung. Für die Teilnehmer waren es großartige Eindrücke. Es gab Dank und Anerkennung für die Organisatoren Wolfgang Weber und Karlheinz Diebold.
FB
1
Einem Autor gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.