Ausstellung Social Plastics, Heilbronn 19-20. September

Wann? 19.09.2020 14:00 Uhr

Wo? Busbahnhof Karlstraße, Karlstraße, 74072 Heilbronn DEauf Karte anzeigen
Heilbronn: Busbahnhof Karlstraße |

Liebe Leserinnen und Leser,

hiermit laden wir Sie und Ihre Begleitung herzlich zur Ausstellung Social Plastics des Künstlers Woody Bär am 19. und 20. September 2020 jeweils von 14:00-19:00 Uhr ein.



19-20. September 2020 - 14-19 Uhr

Sparda Bank - Hintereingang

Karlstraße 29, Heilbronn


Präsentiert wird die Künstlerserie DPRK Nordkorea und Himalaya, verschiedene Leuchtobjekte, sowie das humanitäre Projekt Social Plastics. Der Künstler selbst wird anwesend sein und von der Vorsitzenden des Heilbronner Kunstvereins Maria Theresia Heitlinger vorgestellt. 

_______________________

Ausstellung Veranstaltung Facebook
_______________________

Über die Ausstellung und die Kunst

Project Project Art präsentiert den Künstler Woody Bär, der Plastikabfälle recycelt, um daraus Kunstobjekte zu kreieren. Die Kunstwerke bestehen beispielsweise aus Verpackungsmaterial, Shampoo Flaschen und bunten Kunststoffdeckeln. Der technische Prozess ermöglicht es, die individuelle Zusammensetzung und den historischen Ursprung des Kunststoffs zu erhalten, um nachhaltige und individuell einzigartige Kunstobjekte zu schaffen.

Über Social Plastics

Social Plastics ist eine künstlerische Intervention und gemeinnützige Gesellschaft zur Förderung einer humanitären und umweltverträglichen Entwicklung. Durch den Transfer von Technologie und Expertise im Zusammenhang mit der Wiederverwertung von Kunststoffabfällen wird hierbei der Aufbau von lokalen und informellen Recyclingsystemen gefördert, um zur Verminderung der Umweltverschmutzung beizutragen. Menschen vor Ort, können also Recyclingabfälle aus ihrer nahen Umwelt sammeln, und werden mit der Technik vertraut gemacht, daraus künstlerische und alltägliche Gegenstände für den eigenen Bedarf und die lokale Gemeinschaft zu ‚schaffen‘, wie z.b. Tische, Stühle und Schalen. Hierbei werden Menschen dazu befähigt, durch diese unmittelbare Kunststoffverarbeitung und Wertschöpfung von Recyclingabfällen, nachhaltig eine ökonomische Unabhängigkeit zu erlangen und die soziale und gesellschaftliche Entwicklung der lokalen Gemeinschaft zu fördern.

Das Projekt wurde unter anderem schon in Mexiko, Montenegro, Syrien und Nordkorea realisiert.

„Es ist wichtig, über die Bedeutung der Dinge, ihre Schöpfung, ihren Konsum, ihren Ursprung und ihre Zukunft nachzudenken.“

– Woody Bär 

_______________________

Für Impressionen zur ausgestellten Kunst besuchen Sie gerne die Project Project Website oder die Social Plastics Website
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.