Auszubildende der Gustav-von-Schmoller-Schule reisen nach China

Kurz vor dem Abflug



Zehn Auszubildende im Groß- und Außenhandel der Gustav-von-Schmoller-Schule gehen dieses Wochenende mit ihrer Lehrerin Frau Müller auf eine 14-tägige Reise nach China.



Sie nehmen an einem Programm des Pädagogischen Austauschdienstes (PAD) der Kultusministerkonferenz (KMK) als Gruppe für Baden-Württemberg. Jedes Bundesland nimmt mit einer Gruppe teil.
Die Teilnehmer*innen erwartet ein interessantes Programm. In den ersten sechs Tagen erhalten die Auszubildenden Einblicke in den Aufbau des Berufsbildungssystems in China, besuchen Schulen und Unternehmen in Beijing.
Danach geht es nach Nanjing, der Hauptstadt der Provinz Jiangsu, wo neben einem kulturellen Programm auch die für die Provinz typischen Betriebe besucht werden. Die Auszubildenden und Frau Müller fiebern schon der Reise ins Reich der Mitte entgegen und alle sind ganz gespannt darauf, was sie in China so alles erwartet.
1
Einem Autor gefällt das:
1 Kommentar
139
Gustav-von-Schmoller-Schule (GvSS) aus Heilbronn | 15.09.2018 | 09:40  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.