Badische Toskana - "Creuch"gau - Östringen-Tiefenbach, Elsenz und Eichelberg

Ausblick bei der Kreuzbergkapelle in das noch neblige und mit Reif überzogene Kraichgau. Die Kapelle wurde 1872 im neuromanischen Stil nach dem Vorbild byzantinischer Kirchenbauten als Oktogon erbaut.

Im Land der 1000 Hügel konnte man sich zwischen zwei Touren nicht entscheiden und kombinierte die Strecken nach eigenen Vorstellungen. 

Ab Tiefenbach über den Kreuzweg ging es am vergangenen Samstag hinauf zur gleichnamigen Kapelle. Der Weg ist auch ein Teilabschnitt des Geopfads Östringen. Meist auf wunderschönen Waldwegen führt die Wanderung über den Rücken des Kreuzbergs hinüber nach Elsenz. Am Wasserreservat sind die Heilbronner auf den Vogel- und Naturlehrpfad des NABU Elsenz gestoßen. Um dem gepflegten Weg ein Stück folgen zu können, wurde die geplante Strecke ein wenig ausgeweitet.
Vorbei am still liegenden Badesee in Elsenz ging es durch den "Großer Wald" zum Kreuzbergsee. Die Wanderung kann nun auf rund 8 km abgekürzt werden, das Katzbachtal führt zurück nach Tiefenbach.
Der Waldrand bei Eichelberg gab den Blick zur St. Michaelskapelle frei. Hier ging es entlang Richtung Osten im Rhythmus-Rascheln der Blätter bis zum Siedlerhof. Wieder besteht die Möglichkeit die Tour zu verkürzen. Doch der Stifterhof und die Türme des Stift Odenheim wollten noch besichtigt werden. Kein Weg war zu finden, also stapften die Wanderer über ein Wiesental direkt auf den Turm zu. Kurz der Straße entlang ging es später über einen schönen Hohlweg nach Tiefenbach zurück.
1 2
1
2
1
2
1
1
1
1
2
1
1
1
8
Diesen Autoren gefällt das:
Lesen Sie auch die Bildkommentare zum Beitrag
3 Kommentare
2.655
Wandern mit d'r Gaby un em Erich aus Heilbronn | 01.12.2020 | 17:33  
7.834
Sigrid Schlottke aus Bad Rappenau | 01.12.2020 | 18:31  
2.655
Wandern mit d'r Gaby un em Erich aus Heilbronn | 02.12.2020 | 14:24  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.