Besuch der Ausstellung "Inspiration Matisse"

Die Damen des Netzwerks Haushalt in der Mannheimer Kunsthalle
Die Sonderausstellung "Inspiration Matisse" in Mannheim stand auf dem Programm des Netzwerks Haushalt. Da diese Stadt gut mit der Bahn zu erreichen ist, trafen sich die Damen eben am Hauptbahnhof. Der Regen legte eine Pause ein und die Fahrt durch das herbstliche Neckartal mit bunt gefärbten Wäldern war herrlich und entspannt. Die Kunsthalle mit ihrem spektakulären Neubau, der erst im letzten Jahr eingeweiht wurde, ist schnell zu Fuss vom Bahnhof aus erreicht. Auch der Wasserturm, das Wahrzeichen von Mannheim ist in der Nähe und die Arkaden mit Geschäften, Cafes und Restaurants luden zum Verweilen ein bevor es zur Führung in das Museum ging. Die Damen erlebten die eindrucksvolle Entwicklung von Matisse zum "Künstler für Künstler" und schließlich zum "Klassiker der Moderne". Neben Matisse, von dem gut die Hälfte der Exponate stammt, werden Bilder seiner jüngeren Zeitgenossen gezeigt. Es wird deutlich, dass Matisse neue Wege wies und zugleich als  ein Katalysator für jeweils individuelle künstlerische Befreiung wirkte. Im Anschluss an die Führung konnten noch weitere Räume mit Kunstwerken verschiedener Künstler besichtigt werden. Ein spannender kurzweiliger Tag mit einer gemütlichen Rückfahrt nun durch herbstlichen Regen. UMB
1
Einem Autor gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.