Bewegung macht schlau

Foto: Dr. Frieder Beck (Sportwissenschaftler) links, Günter Steffen (Stifter) rechts
Heilbronn: Ratskeller | Am Freitag, 29.04.2022 richtete die Stiftung eine Veranstaltung aus. Ziel war es, die Netzwerkpartner - Schulleitungen, Fördervereinsvorsitzende und Trainer der vier Heilbronner Schulen - zusammen zu bringen. Dr. Frieder Beck, Sportwissenschaftler, Hirnforscher und Lehrer für Mathematik und Sport, hat mit seinem Vortrag „Bewegung macht schlau“ dazu beigetragen, die Ziele und Erfolge der Bewegungsprojekte wissenschaftlich zu belegen.
Beck führte in seinem Vortrag aus, dass laut Hirnforschung die sogenannten „exekutiven Funktionen“ verantwortlich für geistiges Potenzial, Schulnoten, Gesundheit und unser Wohlbefinden sind. Als weiterer positiver Effekt von Fitnessprogrammen werden Stresshormone abbaut und Glückshormone ausschüttet.
An der Grünewaldschule und der Grundschule Alt-Böckingen „bewegt“ Lutz Ehmann hunderte von Schülern in seinem Zirkusprojekt: Artistik, Einradfahren und Jonglage mit Bällen, Tüchern, Tellern werden trainiert.
Die Schulleiterin der Wartbergschule, Frau Bärbel Hetzinger, ist glücklich über die Bewegungsprogramme, die der Heilbronner Schauspieler Thomas Fritsche an ihrer Schule durchführt: er trainiert und verbessert auf spielerische Weise die motorischen Fähigkeiten und stärkt damit das Selbstbewusstsein der Kinder.
In der Rosenauschule machen 150 Schüler und Schülerinnen Parkour-Training mit den Trainern von „Yest-Sport Heilbronn“.
Am Ende der Veranstaltung bedankten sich die vier Schulen beim Stifter Herrn Günter Steffen für die wertvollen Projekte an ihren Schulen und für den informativen und anregenden Abend. Günter Steffen ist sehr zuversichtlich, dass noch weitere Heilbronner Schulen von den Stiftungsprojekten profitieren werden.
1
Einem Autor gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.