Bissig, kritisch, sympathisch

SI-Präsidentin Dr. Christina Montigel-Nickel beim Benefizabend im Heilbronner Kulturkeller.
Heilbronn: Kulturkeller Heilbronn | Heilbronn und die Heilbronner als Thema eines abendfüllenden Kabarettprogramms? Das geht, und wie! Die Gruppe Heilbronner Leibgerücht, entstanden aus den „Hegelmaiers“, gab im DGB-Kulturkeller eine Sondervorstellung ihres aktuellen Stücks gleichen Namens, das sich mit Buga und Neckarbogen, mit gutem Essen und Anglizismen, mit Stau und dem Käthchen beschäftigt. Kurz: Es geht um alles, was die Bürger in der Stadt umtreibt, sie zum Schmunzeln oder auf die Palme bringt.

Vor ausverkauftem Haus rührten Elisabeth Beker, Hanne Jacobi, Corinna Löckle-Götz, Hans-Georg Bickle und Michael Hink in der Gerüchteküche: frech und kritisch, bissig und sympathisch: Realsatire vom Feinsten. Ihr Publikum war diesmal der Frauenserviceclub Soroptimist International, die Clubschwestern hatten Freunde, Kollegen, Familienangehörige mitgebracht. Alle amüsierten sich köstlich. SI-Präsidentin Christina Montigel hatte den Abend mit Clubschwester Hanne Jacobi als Benefizabend organisiert: aus Eintrittsgeldern und dem Erlös der Getränke fließt eine ansehnliche Summe in die Clubkasse, die daraus seit Jahren soziale Projekte für Frauen, Kinder und Jugendliche in der Region organisiert. Das nächste große Event ist der SI-Frauenlauf am 16. Juni in der Heilbronner Innenstadt.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.