Blutspendeaktion am Technischen Schulzentrum in Heilbronn

Freiwillige Helfer der Schülermitverantwortung bei der Einweisung der Spender vor dem provisorischen Krankenhaus in der Aula des Technischen Schulzentrums.
Heilbronn: Johann-Jakob-Widmann-Schule | Auch in diesem Jahr war die Blutspendeaktion am Technischen Schulzentrum wieder ein großer Erfolg. Insgesamt konnten bei der Aktion vor den Faschingsferien 139 Blutspenden verbucht werden.
In Zusammenarbeit mit dem Deutschen Roten Kreuz (DRK) veranstalteten Schülervertreter und Verbindungslehrer der Johann-Jakob-Widmann-Schule (JJWS) und der Wilhelm-Maybach-Schule (WMS) die große Blutspendeaktion, die mittlerweile zu einem festen Bestandteil im Schulleben geworden ist.
Mit einem großen Ärzte- und Helferteam stellte auch in diesem Jahr das DRK die medizinische Versorgung sicher und richtete dafür in der Aula des Technischen Schulzentrums ein provisorisches Krankenhaus ein. Aufgabe der Schülermitverantwortung ist neben der Einteilung und Einweisung der spendenwilligen Schüler und Lehrer die richtige Verpflegung: mit Getränken, Butterbrezeln, Spaghetti und süßen Stückchen wurden alle Spender gut versorgt.
Auch in diesem Jahr freute sich Jonas Schauz, Verbindungslehrer an der JJWS, über den reibungslosen Ablauf. „Ein großes Dankeschön geht an die vielen freiwilligen Schüler der beiden Schulen und die zahlreichen Spender für ihren wichtigen gesellschaftlichen Beitrag!“.
1
Einem Autor gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.