BUGA-Freunde besuchen IGA Berlin

Blütenpink in Berlin unterwegs: BUGA-Botschafter stießen mit ihren T-Shirts überall auf dem Gelände auf positive Resonanz. Mit vielen Besuchern ergaben sich Gespräche.
Das Ziel der BUGA-Freunde ist es, Lust auf die Bundesgartenschau Heilbronn zu machen. Um die Gruppendynamik zu stärken und sich  neue Anregungen und Ideen zu holen, besuchten sie die Internationale Garten Ausstellung (IGA) in Berlin. Mit Gross Reisen, offizieller Partner der BUGA Heilbronn, und Reiseleiter Dominik Sapara, selbst bekennendem BUGA-Freund, ging es im BUGA-gebrandeten Reisebus  nach Berlin. Das Gelände umfasst eine Parklandschaft mit über 100 Hektar Fläche, inklusive den 40 Hektar großen Gärten der Welt. Mit einer Seilbahn fuhr die Gruppe zum Haupteingang Gärten der Welt. Renate Behrmann, Ausstellungsbevollmächtigte der Deutschen Bundesgartenschau Gesellschaft (DBG) führte die Heilbronner über das Gelände, nicht müde werdend, viele Fragen zu beantworten. Im Anschluss konnte jeder die Ausstellung individuell erkunden. Das klare Fazit der BUGA-Freunde: Die IGA ist ein Besuch wert. Neben den großartigen Blumen- und Gartenarrangements laden viele Sitzgelegenheiten zum Verweilen ein, das Cottage im englischen Garten begeistert als gelungener Gastronomiespot, und der Wolkenhain mit seiner Aussichtsplattform bietet eine großartige Aussicht über Berlin.
2
Diesen Autoren gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.