DAV-HN-Seniorenwanderung

Die DAV-Senioren am Schlosstor

Auf und ab bei Gundelsheim

Am Bahnhof holten Bärbel u. Roland Keller die Gruppe ab. Durch die verwinkelten Gassen der Altstadt ging´s hinauf zum Schloß . Kurze Verschnaufpause auf der Terrasse mit Blick ins Neckartal und zur Burg Guttenberg. Dann Abstieg zu einem Tor am Fuße des Schlosses. Hier wartete Klaus Liebler. Auf einer langen, steilen Treppe führte er die Gruppe hinunter in einen Tunnel. Bei spärlicher Beleuchtung tasteten sich die Wanderer vorsichtig vorwärts. In der Tunnelmitte kurzer Halt. Klaus Liebler berichtete über die wechselvolle Geschichte des Schlosses und des Tunnels. Es wurde sehr still, als er von der Nutzung als Luftschutzbunker und die damit verbundenen Kriegsereignisse erzählte.  Doch am Ende des Tunnels war es nicht nur licht, sondern auch gut warm. Und jetzt kam der anstrengste Teil der Tour. Über eine kleine Brücke wurde der ausgetrocknete Eschelbach überquert. Auf schmalem Pfad ging´s hinauf zum Michaelsberg. Von der Aussichtsplattform gab es einen Weitblick bis nach Heilbronn. Und kurz danach, die wohlverdiente Pause im Schatten der Bäume. Danach zur Kapelle St. Michael und dann einen schattigen, aber steilen Hohlweg hinab ins Tal ins Abschlußlokal. Nachdem man sich erholt hatte, ging´s wohlgemut mit dem Zug zurück nach Heilbronn.             EM
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.