Der Kneippverein Heilbronn auf den Spuren der Römer

Vor dem Wasserschloss in Pfedelbach.
Der Samstag ist immer den Kneippianern vorbehalten. So traf sich eine kleine aber feine Gruppe von 10 Teilnehmern um die Wanderführer Isabelle Rothley und Brigitte Hehner um mit der S4 nach Kappel zu fahren. Die Aussichtsplattform "Limes Blicke" ermöglichte einen wunderschönen Rundblick auf das Hohenlohe und auf den Verlauf des obergermanischen Limes, der in der Zeit von 150-260 n.Chr. erbaut wurde. Er ist noch heute über 11 Kilometer weit mit bloßem Auge zu erfassen. Pfedelbach war nach einen geschichtlichen Exkurs über das Wasserschloss die Mittagseinkehr. Entspannt ging es bei akzeptablen Temperaturen über Felder, Schrebergärten und dem Friedhof Öhringen entgegen. Natürlich durfte ein Rundgang im ehemaligen Gartenschaugelände und seiner sommerlichen Blumenpracht nicht außen vor bleiben.
Eine Einkehr bei Kaffee und Eis setzte diesem Sommertag das Krönchen auf. I.R.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.