Diabetiker wandern von Bad zu Bad

Die Wanderlustigen der Diabetiker-Vereinigung unterwegs von Bad Rappenau nach Bad Wimpfen
Nicht sonnig, aber immerhin trocken, gestaltete sich das Wetter für die Wanderer der Diabetiker-Vereinigung Heilbronn. Los ging es am Gradierwerk im Kurpark Bad Rappenau und weil die Sonne ihren Dienst versagte, dafür immer wieder ein Kühler Wind aufkam, führte Hans-Jürgen Staas die Gruppe schnell hinein in den schützenden Einsiedelwald. Jetzt konnte man ungehindert vorwärtsschreiten. Nach kurzem Aufenthalt am Erbachsee zog es die Gruppe im auffrischenden Wind schnell weiter in die schützenden Wände der Gaststätte hoch über dem Neckar, wo man auch durch die Fensterscheiben einen herrlichen Rundblick genießen konnte. Köstliche Gerichte brachten verbrauchte Energie zurück und gut gelaunt machten sich die Wanderer auf den Rückweg nach Bad Rappenau. Der fußpflegende Untergrund des Besinnungspfads wurde auch diesmal nicht ausgelassen und die historischen Soleförderanlagen denjenigen vorgestellt, die sie noch nicht kannten. Im Zeitwald fand zum Abschluss jeder noch ein Getränk nach seinem Geschmack, ehe sich die Gruppe auflöste und wieder der Heimat und dem restlichen Wochenende zu fuhr. ES
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.