Die Neuapostolische Kirche wird bei der ACK aufgenommen

Die regelmäßigen Gespräche zwischen der Neuapostolischen Kirche und der ACK datieren im Jahr 2001, als erste Kontakt auf regionaler Ebene – in Baden-Württemberg – aufgenommen wurden. Zwei Jahre später kam es zu offiziellen Gesprächen zwischen dem Vorstand der ACK in Deutschland und der Neuapostolischen Kirche. Aus Süddeutschland nahm daran Apostel Volker Kühnle teil, der die internationale Arbeitsgruppe „Kontakte zu Konfessionen und Religionen“ leitet und Ökumenebeauftragter der Gebietskirche Süddeutschland ist.Im Jahr 2013 beschloss die Mitgliederversammlung der ACK aufgrund der Ergebnisse dieses Dialogs eine Phase der „Kommunikation und der Reflexion, ggf. der Kooperation“.
Seit März 2017 ist die Neuapostolische Kirche Süddeutschland Mitglied in beratender Mitwirkung in der ACK Baden-Württemberg. Auch in der ACK Heilbronn ist die Neuapostolische Kirche Gastmitglied.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.