Distelhäuser Brauerei

Heilbronn: Viehweide Sport- und Freizeitgelände - Böckingen | Der Böckinger Jahrgang 40/41 fuhr nach Distelhausen. Die Brauerei wurde 1811 gegründet. Seit 1876 befindet sie sich im Eigentum der Familie Bauer. Es werden 20 Bierspezialitäten gebraut, im Jahr 180.000 Hektoliter, die im Umkreis von 100 km verkauft werden. Die Rohstoffe kommen aus der Region. Malz, Hopfen, Hefe & Brunnenwasser sind die Zutaten zur computergesteuerten Bierproduktion. Im Sudhaus dauert es 7 Stunden bis der Sud fertig ist. Im Hefekeller werden die verschiedenen Hefen zugesetzt sodaß obergärige (fruchtige)& untergärige (malzige) Biere entstehen. Im Gärkeller lösen 20 Mill. Hefezellen pro ml Lösung die sofortige Gärung aus, die nach 7 Tagen beendet ist. Im Lagerkeller reift das Jungbier nun 6 – 8 Wochen, in 173 Lagertanks aus Aluminium bei einer Temperatur von 0 – 1 °C. In dieser Zeit rundet sich der Geschmack ab, Restzucker wird abgebaut, Kohlensäure im Bier gebunden. Restliche Hefe & Eiweiß setzt sich ab - das Bier wird klar. 120 Fässer mit 15, 30 & 50 Liter werden pro Stunde in der Abfüllerei abgefüllt, 45.000 Flaschen pro Stunde durchlaufen die Reinigungs- & Abfüllanlagen. Nach der Ladehalle ging es über die Alte Füller & dem Brauhaus zurück ins Schalander zur Bierverkostung und deftigem Vesperteller aus der hauseigenen Metzgerei. Es war ein toller Nachmittag.
CR
1
Einem Autor gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.