Dixieland ist ihr Leben

Im Mehrgenerationenhaus musizierte die Feetwarmers Jazzband mit Andreas Sprachmann, Abu Schäfer, Fritz Resech, Rudi Trinkaus, Anton Jillich und Werner Philipp (v.r.n.l.).
Heilbronn: Mehrgenerationenhaus | Im prallvollen Bistro des Mehrgenerationenhauses (MGH) versammelten sich wieder die Freunde swingender Jazzmusik. Mit der ältesten Heilbronner Jazzband, den Feetwarmers präsentierten diesesmal die "Friends of Dixieland"  eine Formation, die seit Jahrzehnten besteht und traumhaft sicher aufeinander eingespielt ist. New Orleans, Dixieland und Swing ist ihr Leben. Schon wenige Minuten nach Konzertbeginn sprang der Funke von den sechs Musikern auf die Zuhörer über. Moderator Werner Philipp servierte Informatives zu den Musikstücken und launige Anmerkungen zur Bandgeschichte. Spontaner Applaus galt immer wieder den gekonnten Instrumentalsoli. Andreas Sprachmann zupfte eindrucksvoll auf dem Kontrabass. Star des Konzerts war ohne Zweifel Anton Jillich. Selbst nach zwei Stunden, am Konzertende, erklomm sein strahlender Trompetenton noch unglaubliche Höhen. Das Küchenteam der Genusswerkstatt hatte eine extra Dixieland-Speisekarte aufgelegt. Unermüdlich versorgten die Mitarbeiter des Bistro, einem Integrationsprojekt der Lebenswerkstatt, die Zuhörer. Nach zwei Zugaben und das Wiegenlied von Brahms als heißen Dixieland noch in den Ohren, verabschiedete Andrea Barth, die Moderatorin des MGH, das begeisterte Jazzvölkchen in die kühle Frühlingsnacht.
1
Einem Autor gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.