Donnerschall und himmlisches Leuchten zum Tag des Wanderns

Durch die Abkürzung hatte die Gruppe Zeit gewonnen. Erich konnte ausführlich zum Skulpturenweg und der Besonderheit der Heilbronn ABTEILUNGSSTEINE Auskunft geben.
Heilbronn: Heilbronner Stadtwald | Trotz trüben Wetters konnten d‘ Gaby un de Erich fünf neue Wanderer/innen und Hans-Peter am Trappensee begrüßen. Nach ein paar erklärenden Worten zu der Besonderheit des Tages verteilten die Wanderführer die Gutscheinhefte und Samenkugeln, sowie die Anstecknadeln des Wanderverbands: „2018 ICH WAR DABEI“.
Die Wanderung führte durchs Köpfertal über den Skulpturenweg hinauf zum Gaffenberg, wobei die Teilnehmer von Donnergrollen begleitet wurden. Aber auch das konnte die Unentwegten nicht abhalten. Kaum oben angekommen wurden sie vom Blitzlichtgewitter begrüßt. Ein kurzer Wolkenbruch führte zur Zwangspause und zum Unterstehen auf dem Freizeit-Gelände. Manchmal ist weniger mehr und zur Sicherheit aller wurde beschlossen die Tour zu verkürzen. Auf dem Weg zur Klause ließ der Regen dann doch nach. Zusätzlich wurden die Wanderer belohnt, denn das Wetter und die abendliche Stunde waren ideal um Feuersalamander zu treffen. Nach zwei Stunden waren alle fröhlich und entspannt am Trappensee zurück und verabredeten schon bald eine Wiederholung.
Eigentlich ist jeder Tag ein Tag des Wanderns und so freuten sich am Dienstag die Gesundheitswanderer und tags darauf die Mittwochswanderer auch noch über die Give-Aways des Wanderverbands.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.