Zum Beitrag
3 von 7

Einen Großteil der Kosten decken Gelder aus Förderprogrammen ab, rund eine Million muss die Stadt aus eigener Tasche bezahlen. Darum veranstaltet die Verwaltung Spendenaktionen. Die Suche nach einem passenden Logo wird als Wettbewerb ausgeschrieben. Ulrich und Margot Wörner gewinnen mit dem Slogan: "Schotter für den Blauen Turm". In vielen Wimpfener Läden warten fortan Spendendosen auf Fütterung.

Bild 3 von 7 aus Beitrag: Das tut sich am Blauen Turm in Bad Wimpfen
3
Diesen Autoren gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Bild:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.