Emotionen als Kraftquelle

Peter Goes bei den Damen des Netzwerks Haushalt
Ein herrlicher, sonniger Tag im Februar - wer empfindet da keine Frühlingsgefühle? Genau an so einem wunderbaren Tag war der ehemalige Pfarrer und Buchautor Peter Goes  als Referent beim Netzwerk Haushalt. Emotionen, Gefühle und Empfindungen standen im Fokus seines Vortrags. Den ganzen Tag erleben wir Dinge, die bei uns Freude, Ärger, Angst, Glück, Sorge oder Begeisterung hervorrufen. Schnell können wir von einer Stimmung in die nächste fallen. Erstrebenswert ist es, ein ausgeglichenes und stabiles Gefühlsleben zu entwickeln. Zwei ganz große Gefühle sind die Liebe und die Trauer. Die Liebe kann überwältigend sein und in der Trauer müssen wir uns neu sortieren. Das Gefühl der Angst gehört zur Grundausstattung eines Menschen - es hilft uns vorsichrtig zu sein und Unglücke zu verhindern. Emotionen sind die treibenden oder bremsenden Motoren für alles Wollen und Tuen. Auch in der Medizin hat man erkannt, dass Gefühle Auswirkungen auf unser Befinden haben. Die Zusammenarbeit von Verstand und positiven Gefühlen hilft ins seelische Gleichgewicht zu kommen. Das Gefühl der Freude gibt uns Selbstvertrauen und erleichtert das tagtägliche Leben.  Lachen, Humor und Heiterkeit sind Quellen der Freude und tun uns Menschen gut. UMB
1
Einem Autor gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.