Erfolg ist mehr als herausragende fachliche Leistung

Lorent Krasniqi bekommt den Preis des Fördervereins – überreicht durch die Vorsitzende Silvia Braun.
Heilbronn: Johann-Jakob-Widmann-Schule | In einer Feierstunde verabschiedete die Johann-Jakob-Widmann-Schule (JJWS) ihre besten Absolventen. Für besonderes soziales Engagement wurde in diesem Jahr Lorent Krasniqi mit dem Preis des Fördervereins ausgezeichnet. Durch konsequente Unterstützung eines erkrankten Mitschülers ermöglichte er diesem, die Fachhochschulreife zu erlangen.

„Nur mit guter Schulbildung kommt man nicht durchs Leben.“ Andreas Kieninger, Vertreter des Regierungspräsidiums Stuttgart, würdigte mit der Verleihung des Siegels stark.stärker.WIR. die zielgerichtete und systematische Präventionsarbeit der Beruflichen Schule. An der JJWS wird Beratung und Unterstützung großgeschrieben: So ist BerT, das Team aus Sozial- und Sonderpädagogen und speziell geschulten Lehrern, fester Bestandteil des Schullebens.

„Sie haben sich mit Ihren herausragenden Leistungen sicher die größte Freude bereitet – aber auch Ihre Eltern, Betriebe und Lehrer stolz gemacht!“, freute sich Schulleiter René Bertsch mit den Jahrgangsbesten der Berufsfelder Bau, Holz, Farbe, Druck und Körperpflege und der Vollzeitklassen.

Besonderen Einblick in das Schulleben boten Filmbeiträge der Mediengestalter, die den aktuellen Leitsatz der Schule thematisierten: Tradition trifft Innovation – ob eine JJWS-App kommt, darf mit Spannung erwartet werden!
1
Einem Autor gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.