Erfolgreich bei Jugend forscht

Laura Fischer, Arlinda Zhegrova, Semanur Korkmaz, Sarah Sharkey, Kamilla Asadova und Kevin Wittmann beim Regionalwettbewerb Jugend forscht 2018
Beim diesjährigen Jugend forscht Wettbewerb konnten Schüler/innen unserer Schule den

3.Preis

in der Sparte

Biologie

sowie den

ebmpapst-Schulpreis 2018

erlangen.
Mit gespannter Vorfreude und großem Engagement im Vorfeld haben die Schüler/innen (vom Biotechnologischen und Sozialwissenschaftlichen Gymnasium), gemeinsam mit ihren Lehrerinnen Ulrike Egerer und Eva Winklbauer beim Regionalwettbewerb in Künzelsau  teilgenommen. Gegen die Konkurrenz in der Sparte Biologie traten sie an mit Urzeitkrebsen, Paramecien, Hefezellen und Kressekeimlingen.
Arlinda Zhegrova. erhielt mit ihrer sorgfältigen Arbeit den 3.Preis im Fachgebiet Biologie. Sarah Sharkey und Kevin Wittmann prüften ob das Einpacken von sauren Lebensmitteln in Alufolie bedenklich ist. Kamilla Asadova  forschte mit Hilfe von Paramecien (Pantoffeltierchen). Auch Semanur Korkmaz arbeitete mit Paramecien. Mit ihrer Arbeit gewann sie ein Jahres-Abbonnement der Zeitschrift Natur.Laura Fischer ging der Frage nach: Hält Fasten gesund. Dazu forschte sie mit Urzeitkrebsen. Für ihre ungewöhnliche „Krebs-Forschung“ erhielt sie ein Jahres-Abbonnement der Zeitschrift Bild der Wissenschaft .
Durch ihre Teilnahme mit 5 verschiedenen Projekten haben die sechs Mitglieder des Seminarkurs Jugend forscht der CHS gemeinsam den ebmpapst-Schulpreis eingebracht.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.