Evelin Koehler stellt in Diakoniestation Heilbronn aus

Künstlerin Evelin Koehler und Gerald Bürkert, Geschäftsführer der Diakoniestation Heilbronn, freuen sich auf Besucher.
Heilbronn: Diakoniestation Heilbronn | Die Diakoniestation Heilbronn lädt Besucher erneut ein, eine Ausstellung in ihren Räumlichkeiten in der Moltkestraße 25 zu besuchen. Die Heilbronner Künstlerin Evelin Koehler zeigt in ihrer ersten Einzel-Ausstellung 29 ihrer Werke, die vornehmlich in den vergangenen eineinhalb Jahren entstanden sind. "Die ersten Bilder sind sehr coronageprägt, da habe ich die Geschehnisse oder auch die Ängste um Wirtschaft, Kultur und Bildung verarbeitet", erläutert die Vierzigjährige. Danach entstanden aber auch sowohl abstrakte Landschaften als auch realistische Motive in hellen Farben. Die zweifache Mutter und studierte Textildesignerin nutzt am liebsten Acyrlfarben und Pastellkreide für ihre Bilder. Koehler liebt das spannende Spiel mit Formen, Farben, Vielschichtigkeit und Transparenzen. Gerald Bürkert, Geschäftsführer der Diakoniestation, ist froh, Evelin Koehler gewinnen zu können. "Wir wollen unsere Räumlichkeiten bewusst über das Thema Kunst öffnen, damit auch Menschen ohne ein vorgegenes Interesse den Weg zu uns finden." Die Künstlerin sieht es als tolle Möglichkeit, einen ersten Schritt in die Öffentlichkeit zu gehen. Geöffnet ist die Diakoniestation Montag bis Freitag, jeweils 7.30 Uhr bis 16.30 Uhr.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.