Fahrt nach Bad Teinach

Die Damen des Netzwerks Haushalt schauen einen 3DFilm des Abfüllwerks Bad Teinach
"Wie kommt das Wasser in die Flasche?" Die Antwort auf diese Frage erhofften die Damen des Netzwerks Haushalt in Bad Teinach bei der dortigen Quelle zu erfahren. Am frühen Morgen startete der Bus in den Schwarzwald. Vorbei gings an bunt verfärbten Herbstwäldern und durch schmale Schwarzwaldtäler. Die Fahrt ging flott und es war noch genug Zeit für einen kleinen Spaziergang durch die bezaubernde Landschaft - ein wenig Bewegung tat richtig gut. Nach dem Mittagessen im dortigen Wanderheim war die Gruppe zu einer Betriebsführung im großen Abfüllwerk in Bad Teinach angemeldet. Zu Beginn wurde ein informativer 3DFilm gezeigt und die dazu erforderlichen 3DBrillen waren recht ungewohnt aber klasse. Fünfzehn Quellen aus dem Umkreis von Bad Teinach liefern das Wasser aus 800m Tiefe und wird als Hirschquelle Heilwasser direkt abgefüllt. Beim Mineralwasser wird die jeweilige Menge Kohlensäure zugeführt. In Spitzenzeiten können bis zu 1,2 Mio. Flaschen am Tag abgefüllt werden - an normalen Tagen zwischen 400.000 und 500.000 Flaschen. Abgefüllt wird in PET-Flaschen und Glasflaschen. Für die Gastronomie gibt es noch verschiedene Formen. Nach so viel Theorie konnten die Heilbronnerinnen die verschiedenen Produkte testen und es ist doch erstaunlich, wie unterschiedlich Wasser schmecken kann. UMB
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.