Freunde erhalten tiefe Einblicke in die Welt des Medienunternehmens Heilbronner Stimme

Der späte Termin hat sich gelohnt – so die einhellige Meinung der 40 Teilnehmer, die sich bei der Druckhausführung der Heilbronner Stimme von der Leistungsfähigkeit des Unternehmens überzeugen konnte.
Zu später Stunde begrüßte Tilmann Distelbarth, Verleger und gleichzeitig stellvertretender Vorsitzender der BUGA-Freunde, zu einem informativen und beeindruckenden Abend. Er ließ es sich nicht nehmen, die BUGA-Freunde durch sein Unternehmen zu führen. Zu Beginn nahm er die Gäste mit auf eine Reise durch die Geschichte und die Entwicklung des Unternehmens, das seit der Nachkriegszeit ein fester Bestandteil unabhängigen Journalismus in der Region ist.
In der Führung durch Papierlager, Druckhaus, Druckvorlagenherstellung konnten sich alle von dem hohen Technisierungsgrad überzeugen und wurden mit interessanten Zahlen wie der Druckgeschwindigkeit von 12m/s konfrontiert.
Nach einem stärkenden Imbiss in der Kantine des Unternehmens, erläuterten Diana Dietrich, Verantwortliche für den Lesermarkt und Christian Klose, Regionalchef der Heilbronner Stimme, Ideen und Aktivitäten rund um die Zusammenarbeit mit der Bundesgartenschau Heilbronn 2019. Ein frisch gedrucktes Exemplar, das um 23.00 Uhr entgegen genommen werden konnte, erinnert alle an den gelungenen Abend und lässt die Teilnehmer die Tageszeitung ab sofort mit ganz anderem Bewusstsein lesen.
1
Einem Autor gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.