Fröhlicher Dixieland im Mehrgenerationenhaus

Frühlings Jazz mit den "Friends of Dixieland" im Mehrgenerationenhaus.
Heilbronn: Mehrgenerationenhaus | Beim 37. Jazzkonzert im Mehrgenerationenhaus konnte Andrea Barth, die Hauskoordinatorin, wieder ein zahlreiches Publikum und als Rekord diesesmal 18 Musiker begrüßen. Gut umsorgt vom Team der Genusswerkstatt erlebten alle Besucher zwei unterhaltsame Stunden. Die Begeisterung zeigte sich auch im vorgelesenen Gedicht von Altjazzer Toni Funk, der den Erfolg dieser Veranstaltungsreihe wie folgt in Reimen zusammenfasste: „Seit Jahren gibt es diese Band, sie heißt „Friends of Dixieland“. Sie spielen gern und gagenfrei – in der Rauchstraß´Nr. 3. Musiker von fern und nah, alle sind sie gerne da. Jazzmusik im Dixie Stil, davon hört man hier sehr viel. Dieser Sound ist einfach toll, deshalb ist der Saal auch voll. Der Swing-Takt geht in Kopf und Bein, alles wippt dann von allein! Denn Dixieland, das ist doch wahr, spielt man schon seit 100 Jahr´. Stücke werden auch gesungen, von einigen der tollen Jungen. Gemeinsam spielen ist was wert, auch die Solis sind begehrt. Sind sie gut und voll Ideen, kann man das am Beifall sehen. Geht manchmal auch ein Ton daneben, wie es manchmal ist im Leben, macht das nichts: sie spielen „Live“ - ganz ohne Tricks. Man kann nur hoffen - und davon geh´n wir aus - dass sie noch lange spielen im Mehrgenerationenhaus!“
2
Diesen Autoren gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.