Frühjahrsplanung der Rosenfreunde Heilbronn-Hohenlohe mit Duftrosen

Ein volles Haus beim Gruppennachmittag
In der Halle des Weinguts Heinrich in Sülzbach reicht die Bestuhlung für das Treffen der Rosenfreunde bei weitem nicht mehr aus. Thomas Proll, Züchtungsleiter bei Kordes Rosen im Schleswig-Holsteinischen berichtet über neue und bewährte Duftrosenarten. Zum Thema „Duftrosen aus dem Hause Kordes!“ hatte das Renommee des Referenten allein schon unter den Insidern heftiges Interesse geweckt. So fanden auch die Rosenbuch-Autorin Angelika Throll und die Ausstellungsbevollmächtigte der BUGA, Renate Behrmann den Weg hierher, um aktuelle Informationen aufzunehmen.
Als Züchter von Gartenrosen muss man auf die Prämissen Gesundheit und Duft setzen, Bedürfnisse, die mit dem ökologischen Gedanken einhergehen müssen, möglichst ohne Spritzmittel auszukommen. Dabei kann es durchaus passieren, dass der Duft nicht ausschließlich im Vordergrund steht.
Der im Juli 2017 von ihrer Namensgeberin Carmen Würth in Künzelsau getauften Duftrose, werden wir im Rahmen der BUGA wieder begegnen. Der anlässlich der Rosentaufe anwesende OB Harry Mergel bestellte spontan 80 Pflanzen dieser Rosenart für die Gartenschau. fsf
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.