Frühling im Schozachtal

Die Mittwochswanderer des Kneipp-Vereins Heilbronn in Talheim vor dem Marktbrunnen
Im verträumten Flusstal der Schozach entdeckten die Mittwochswanderer des Kneipp-Vereins Heilbronn zwischen Ilsfeld und Talheim die ersten Vorboten der erwachenden Natur: Eine Krokuswiese. Die kleinen Pflänzchen reckten ihre Blüten mit ihren interessanten Farbverläufen den wärmenden Strahlen der Sonne entgegen. Auch den 19 Teilnehmern dieser entspannten Wanderung unter der Leitung von Hiltrud Kurz  tat die erlösende Kraft des Frühlings sehr wohl. Vorbei an lachenden Weidekätzchen  öffnete sich der Blick alsbald auf die bemoosten, circa 300 Grabdenkmäler des Jüdischen Friedhofes (1841 angelegt) im Gewann Schozach. Wie am Ausgang der Zeit ruht er  lehmgelb in seiner aschenbildwahren Stille.Nach gewanderten 6 km und im Kreislauf des Tanzes der Natur eingeflochten konnte man Kaffee und köstlichen Kuchen so richtig genießen. I.S.,I.R.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.