Frühlingsfest

Heilbronn: Bürgerhaus - Böckingen | Fast bis auf den letzten Platz besetzt war das Restaurant im Bürgerhaus, als der Böckinger Jahrgang 40/41 ein Frühlingsfest feierte. Der erste Vorsitzende Siegfried Wagner begrüßte die Teilnehmer und bedankte sich, daß so viele gekommen waren. Toni Mayer führte weiter durch den Abend.  Kassierer Werner Hehl präsentierte einen erfreulichen Kassenbericht. Als Überraschungsgast wurde Wilfrid Albeck begrüßt, der humorvoll neues vom Saitenwurscht-Äquator berichtete. Mit Geschichten, Gedichten und Anekdoten in schwäbischer Mundart, von „wenn's bloß so oifach wär“ bis „des wär doch net nötich gwä!“ hat er die Lachmuskeln der Jahrgängler arg strapaziert. Da die Teilnehmer sich coronabedingt lange nicht gesehen hatten, verging die Zeit bei unterhaltsamen Gesprächen wie im Flug. Der Tenor: ein fröhlicher, toller Abend.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.