Gedtool-Webinar - Einführung in das Genealogieprogramm Gedtool

Heilbronn: DGB-Haus | Peter Schulz aus Giengen wird beim Verein für Genealogie das von ihm entwickelte Programm „GedTool“ vorstellen. Ein Webinar ist eine Online-Präsentation, Teilnehmer eines Webinars partizipieren ortsunabhängig über das World Wide Web an der Veranstaltung. Sie können während des zeitlich festgelegten, interaktiven Vortrages über das Internet auch Fragen an die Lehrkräfte stellen.

„GedTool“ ist eine Sammlung von Excel-Makros zur Bearbeitung von GEDCOM-Dateien. Alle Makros werden von einer gemeinsamen Menüoberfläche gestartet. GedTool liest GEDCOM-Dateien und bereitet alle Dateninhalte in einer Excel-Tabelle spaltengerecht auf. Innerhalb von Excel können die GEDCOM-Daten anschließend bequem bearbeitet werden. Nach Abschluss der Überarbeitung schreibt GedTool alle Daten wieder zurück in das GEDCOM-Format. GedTool wurde mit VBA-Makros (Visual Basic for Application) auf Basis von Excel 97 erstellt und ist auch unter allen bisher nachfolgenden Excel-Versionen ablauffähig. GedTool ist zweisprachig - über Flaggensymbole im Hauptmenü kann die Benutzeroberfläche zwischen Deutsch und Englisch umgeschaltet werden.
Beim Einlesen der GEDCOM-Daten in Excel werden diese tabellengerecht aufbereitet. Einmal in dieser Form aufbereitet, können die Daten mit Hilfe der Excel-Funktionen beliebig ausgewertet, geändert, angepasst oder nachbearbeitet werden.
Dies macht GedTool hilfreich für
• Datenumzüge von einem Genealogieprogramm zu einem anderen
• Datenaustausch mit anderen Genealogen
• Überarbeitung von Datenbeständen
• Übertragung von tabellarisch vorliegenden Daten in das GEDCOM-Format
In GedTool können zwei unterschiedliche GEDCOM-Dateien eingelesen werden. Mit entsprechenden Funktionen lassen sich diese inhaltlich vergleichen, abgleichen (Übernahme ergänzender Daten) oder zusammenführen.
Darüber hinaus bietet GedTool eine Vielzahl von weiteren nützlichen Funktionen wie eine Plausibilitätsprüfung der Datumsangaben, die Ergänzung/Berechnung fehlender Datumsfelder, das Löschen aller lebenden oder aller nicht-verwandten Personen, die Kennzeichnung aller Daten mit eigenen Quellenangaben, eine Namen-Orte-Liste, Globales Suchen und Ersetzen oder die Bildung der REFN Nummer nach Kekulé und Saragossa.
Die Veranstaltung beginnt am Donnerstag, den 12. April um 19.30 Uhr im DGB-Haus Heilbronn, Gartenstraße 64
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.