Gemeinsam Advent feiern

Bei der Adventsfeier der Diakoniestation Heilbronn wurden mit den Klienten auch Weihnachtslieder angestimmt.
Heilbronn: Ev. Friedensgemeindehaus | Vorfreude ist die schönste Freude - sagt man. Und eigentlich ist der ganze Advent eine Zeit der Vorfreude, der auf die Ankunft Jesu. "Auch bei mir ist es leider oft so, dass die Adventszeit mit ganz vielen anderen Dingen vollgepackt ist, weil es so viel zu erledigen gibt", gibt Gerald Bürkert, Geschäftsführer der Diakoniestation Heilbronn (DS), offen zu. "Ich wünsche uns allen, dass wir zwischendurch unser Ohr dafür schärfen, wann Gott in unsere Seele und in unseren Herzen sein möchte", gab er den Anwesenden im Friedensgemeindehaus mit auf den Weg. Dort feierte die mit ihren Klienten eine besinnliche und fröhliche Adventsfeier mit gemeinsamem Singen, leckerem Kuchen und einem musikalischen Auftritt der Kinder aus dem Familienzentrum Schillerstraße. Brigitte Klugmann, eine ehrenamtliche Mitarbeiterin, und Gerhard Haller hatten einen Sketch einstudiert über das ewige Thema "Was gibt's an Heiligabend zu Essen?", über den sich aller herzhaft amüsierten. "Uns ist es ganz wichtig, dass wir als Diakoniestation eben auch solche Sachen anbieten, um uns bewusst daran zu erinnern, wofür die Adventszeit eigentlich steht", betont Bürkert.
1
Einem Autor gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.