Gemütliche Wanderung im Leudelsbachtal

Gleich zu Beginn führte die Wanderung am Feuchtgebiet Seewäldle mit diesen herrlichen Seerosen entlang
An diesem Sommertag im Mai wagten nur wenige Teilnehmer durch das kühle Leudelsbachtal zu wandern. Das Tal ist beliebt bei Alt und Jung, Wanderern, Spaziergängern, Radfahrern, Mountainbikern; und auch Reiter wurden angetroffen.
Zuerst ging es Richtung Sägemühle, Bietigheim-Bissingen. Von dort an der Enz entlang bis zur Mündung des Leudelsbachs. Die Gruppe wanderte das Tal am Bach entlang hinauf bis zur Ölmühle Markgröningen. Von dort am NF Flohberghaus vorbei oberhalb des Naturschutzgebietes mit weiten Ausblicken am schattigen Waldrand entlang. Am Enzblick in luftiger Höhe von sage und schreibe 284 m wurde das Panorama besonders lange genossen, man konnte sich kaum losreißen. An diesem heißen Tag war es eine Wohltat dort im Schatten und in einer leichten Brise zu sitzen. Doch es half nichts, der Weg führte durch den Rotenacker dann zurück zum Schellenhof. Eine Einkehr gab es dann erst in Horkheim.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.