Gugge rum, gugge num... lauter Burgä um mi rum

Die Truppe noch frisch und munter zu Beginn der Wanderung beim Wunnenstein (Foto: Aurelia Kling)
Großbottwar: Parkplatz am Wunnenstein - Winzerhausen |

"Eine Wanderung über drei Berge mit Überraschung", so war die Mittwochstour ausgeschrieben. Zu den Bergen kamen Aussichten in alle Richtungen und zu sieben Burgen. So wurde es den Wanderern wieder einmal bewusst welch' schöne Gegend die Weinlagen in der näheren Umgebung bieten.

Unterhalb der ersten Burg, nämlich am Wanderparkplatz Wunnenstein, war an diesem Tag der Treffpunkt. Am Naturdenkmal Winterlinde ging es kurz hinunter zum Flurbereinigungs-Brunnen. Dann querte die Gruppe den Hang auf dem Burgunderweg und hatte immer wieder die Burg Lichtenberg voraus.
Durch den Wald ging es hinauf zum Naturdenkmal (ND) Köchersberg, einem  Pflanzenstandort mit herrlicher Aussicht bis zum Stuttgarter Fernsehturm. Auf Waldpfaden hinunter zum Heuerbach und hinüber nach Oberstenfeld, wo die Wanderer den Forstberg erklommen und umrundeten. An der Abzweigung Richtung Höhlesgraben gibt das Gebüsch den Langhans frei. Kaum ein paar Kurven weiter, Burg Wildeck und die Ruine Helfenberg. In westlicher Richtung die Burg über Stockheim, Schloss Stocksberg. Schon wieder im Abstieg in einer Kehre war Burg Stettenfels zu sehen. Über den Kraftplatz an der Jungviehweide führte der Weg zurück und hinauf zur letzten, wenn auch ehemaligen Burg Wunnenstein.
1
4 1
1
3 2
1
3 1
1
1
1
1
3
Diesen Autoren gefällt das:
Lesen Sie auch die Bildkommentare zum Beitrag
3 Kommentare
4.627
Sigrid Schlottke aus Bad Rappenau | 27.08.2020 | 22:42  
1.975
Wandern mit d'r Gaby un em Erich aus Heilbronn | 29.08.2020 | 14:23  
4.627
Sigrid Schlottke aus Bad Rappenau | 29.08.2020 | 15:29  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.