Herausforderung, Bewegung und tolle Preise – Die Fritze-Challenge !

 

Seit Ende Februar haben Schülerinnen und Schüler der FUS die verschiedensten Aufgaben bewältigt und sind dabei in Stadt und Landkreis ordentlich herumgekommen. Zu gewinnen gab es auch noch was!

Als aktiven Ausgleich zum auf Dauer ermüdenden Fernunterricht haben sich die Lernbegleiter*innen Julia Frömel, Katja Röken und René Karl etwas einfallen lassen!
Die Schüler*innen der Fritz-Ulrich-Schule (FUS) waren aufgefordert, sich in ihrer Freizeit vielseitigen Herausforderungen zu stellen: Sie mussten in verschiedenen Video-Challenges gezeigte Plätze ausfindig machen und an Ort und Stelle jeweils eine Aufgabe bewältigen! Mit dem Smartphone erstellte Beweisvideos schickten sie anschließend ans Initiatoren-Team.

Die Teilnehmenden joggten am Gaffenberg barfuß über den kalten Waldboden, übten sich in Jonglage am Wartberg und vollführten sportliche Übungen auf dem BuGa-Gelände, um wichtige Punkte für die Endabrechnung zu ergattern. Es waren aber auch Ausflüge in die Region, mitunter bis zum Tiergehege am Heuchelberg zu absolvieren. Schülerinnen und Schüler sammelten Müll am Wartberg und besuchten den vormaligen Standort der FUS in Böckingen. Auch das Theater Heilbronn steuerte als Kooperationspartner der FUS eine eigene Challenge vor der Boxx bei.

Von Ende Februar bis Anfang April wurden den Schüler*innen insgesamt 30 Challenges gestellt. Die Orte waren nicht zufällig gewählt. Initiatorin Julia Frömel: „Wir wollten den Kindern und Jugendlichen auch schöne und sehenswerte Plätze in und um Heilbronn vorstellen und mit den verschiedenen Aufgaben möglichst viele Schüler*innen ansprechen.“ Was niemand ahnen konnte: Drei Schüler*innen (andere Quellen sagen vier) waren tatsächlich an allen 30 Challenge-Points in Stadt und Umland!
Aber auch mit nur ein oder zwei Challenges konnte man wichtige Punkte für die Lerngruppenwertung erzielen, wie die besonders breite Teilnahme in der Siegergruppe 6.2 beweist. Für viele Schüler*innen war dabei die größte Motivation, endlich mal raus zukommen. Luna aus der 8.2 war so angespornt, dass sie – wie auch Lukas (8.3) – sogar eigene Challenges entworfen hat. Levi (ebenfalls 8.2) wollte aber auch von Anfang an gewinnen. Und: „Ich bin noch nie soviel Fahrrad gefahren wie in dieser Zeit! 100 km in einer Woche – hat Spaß gemacht!“ Bei Initiator René Karl lösten die eingesendeten Videos „richtige Glücksgefühle“ aus. Trotz all der Arbeit war es für ihn die bisher schönste Zeit des Schuljahres. Initiatorin Katja Röken spricht gar von „Gänsehaut“ beim Betrachten der Videos und ist „wahnsinnig glücklich“ über die Leistungen der Schüler*innen.

Am Dienstag, den 20.04., wurden die Sieger*innen gekürt – online aber feierlich! Viele Firmen und Organisationen hatten dafür Sachpreise und Gutscheine gestiftet. Durch eine mit der Challenge verbundene Spenden-Aktion kamen außerdem 465,-€ zusammen, die an gemeinnützige Organisationen gehen. Die Lerngruppe 6.2 hat bereits entschieden, dass sie ihr gewonnenes Geld an ein Tierheim spenden wird.

Die positive Resonanz bei Teilnehmenden und Eltern motiviert wiederum die Initiator*innen – und so ist gewiss: Die Zukunft hält noch weitere Challenges bereit!

Siegertreppchen Lerngruppenwertung: 1. Platz: LG 6.2 – 2. Platz: LG 7.2 – 3. Platz: LG: 8.2
Siegertreppchen Einzelwertung: 1. Platz: Lisa Marie (7.2) – 2. Plätze: Samira (7.3) und Levi (8.2)
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.