Herbstausflug der Senioren der Union-Kanuten

Das Kaunertal war Ziel des diesjährigen Herbstausflugs der Senioren der Union-Kanuten. Von Feichten aus starteten die geplanten Ausflüge. Der erste Tag führte bei regnerischem Wetter ins Paznauntal über Ischgl und Galtür, wo eindrucksvoll die Lawinenbarrieren zu sehen waren, welche nach dem verheerenden Unglück im Jahre 1999 entstanden sind. Über die Silvretta-Hochalpenstraße ging es auf die Bielerhöhe mit dem Silvretta-Stausee. Wetterbedingt genügte ein kleiner Spaziergang entlang der Staumauer. Am zweiten Regentag führte die Reise über den Reschenpass ins Vinschgau und in die kleine mittelalterliche Stadt Glurns. Die kleinste Stadt Südtirols beeindruckte mit ansehnlichen Stadtmauern und Wehrtürmen. Der nächste Tag entschädigte dafür mit Kaiserwetter! Beste Voraussetzungen für die Kaunertaler Gletscher-Panoramastraße, die immer wieder imposante Blicke in die Schnee- und Gletscherwelt frei gab. Höhepunkt war die Fahrt mit der Karlesjochbahn auf 3108 m, um den Drei-Länderblick bis hinab zum Reschensee zu genießen. Auch der letzte Tag entschädigte auf der Rückreise mit einem fantastischen Blick auf die Zugspitze und der 2014 eingeweihten Fußgänger-Hängebrücke in 114 m Höhe. Großes Lob ging am Anschluss an Bus-Chauffeur Ewald Kern und Inge Schaber für die Organisation (ur).
1
Einem Autor gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.