Historische Fahrt mit der "Sauschwänzle" Bahn

Für die Dienstagsturner in der TSG Heilbronn stand eine historische Zugfahrt im Südschwarzwald auf dem Programm, die bekannte "Sauschwänzlebahn". Mit dem Bus fuhren die 34 Teilnehmer zum Bahnhof Zollhaus-Blumberg, nahe der Schweizer Grenze. Der Zug erinnerte an die fünfziger Jahre des letzten Jahrhunderts, harte Holzbänke und eine rauchende Dampflok. Der Name der Museumsbahn bezieht sich auf den Streckenverlauf, der an ein geringeltes Schweineschwänzchen erinnert.
Die Heilbronner Ausflügler nahmen ihre reservierten Sitze ein und die Fahrt konnte beginnen. Laut Werbung: "Auf der „Sauschwänzlebahn“ erleben Sie nostalgisches Flair umgeben von wunderschöner Natur. Die Strecke führt 25 Kilometer von Blumberg-Zollhaus nach Weizen über vier Brücken und durch sechs Tunnel ... Der Weg ist gesäumt von tollen Blicken in die Täler der Umgebung." Da konnte man nach 1,5 Std. Zugreise nur zustimmen und machte zunächst in Weizen eine Mittagspause, ehe mit man dem Bus weiter fuhr, vorbei am Schluchsee, dann zum Titisee mit dem gleichnamigen Städtlein. Man konnte noch etwas bummeln oder eine Schiffsreise buchen. Anschließend war es Zeit für die Heimfahrt. Die Ausflügler waren sich einig, eine wunderschöne Ecke von Baden-Württemberg besucht und alles war ausgezeichnet organisiert.
FB
1
Einem Autor gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.