Ich glaub´ etwas, was du nicht hast

Wann? 21.01.2021 10:15 Uhr

Wo? Kilianshaus, Kirchbrunnenstraße 32, 74072 Heilbronn DEauf Karte anzeigen
Heilbronn: Kilianshaus | Während das Judentum (bis heute) keine Mission betreibt, war das für die Jesus-Bewegung von Anfang an konstitutiv: „machet zu Jüngern alle Völker...“ (Matth. 27,17).
Wie das umzusetzen sei, war in der Urgemeinde nicht unumstritten. Doch wäre es ohne „Heidenmission“ nie zu einem „christlichen Abendland“ gekommen. Von Europa gingen dann größte Missionsaktivitäten aus – bedingt und gefördert durch technische, wirtschaftliche und gesellschaftliche Faktoren. Die häufige Verquickung von Mission und Kolonialismus hat aber viel Unheil angerichtet und das Thema Mission nachhaltig belastet.
Seit der Aufklärung ist die Überzeugung von der „Absolutheit des Christentums“ zunehmend einer Verunsicherung gewichen. Inzwischen sind andere Religionen nicht mehr „weit weg“ von uns. Europa ist selber zum Missionsland geworden. Und aus den Kirchen der „dritten Welt“ kommen wichtige theologische Impulse.
Mission (im)possible?
Referent: Dekan i.R. Dieter Kunz
Termine: 21.1./28.1./4.2./11.2.
Anmeldung bitte bis 15.01.2021 über 07131 179850 oder Pfarramt.Heilbronn.Citykirche@elkw.de
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.