Im Kirchhöfle lauschten die Besucher*innen den Märchen der Indianerinnen

Der Mondbrunnen im Kirchhöfle mit den Besucher*innen der Märchenlesung
Heilbronn: Begegnungscafé der Diakonie | Ein guter Platz für einen Märchennachmittag ist das Kirchhöfle mit dem Mondbrunnen und den großen Kastanienbäumen. Sigune Zimmermann hatte Indianerinnenmärchen unter dem Titel „Die Frau im Mond“ ausgewählt. Die Geschichten erzählten, wie die Sterne an den Nachthimmel kamen, über das Leben im Einklang mit und dem Respekt vor der Natur, den Beziehungen zu Sonne, Wind und Wasser, über das Zusammenleben der Generationen, von den Beziehungen zwischen Frau und Mann und vom alltäglichen Überleben. Die knapp 20 Zuhörer*innen lauschten ganz versunken der Lesung und erfreuten sich zwischendurch an Kaffee und Kuchen. Das war ein wohltuender Nachmittag in der Gemeinschaft nach einer langen einsamen Coronazeit.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.