Internationaler Tag gegen Gewalt an Frauen

Literarischer Rundgang Station am Marahaus
Am Samstag trafen sich auf Einladung des Frauenverbands Courage und des Vereins FrauenRäume knapp 20 Frauen und Männer am Theaterbrunnen zu einem literarischen Rundgang anlässlich des Internationalen Tages gegen Gewalt an Frauen. Der Tag geht auf die Ermordung der drei Schwestern Mirabal am 25. November 1960 in der Dominikanischen Republik zurück. Dazu passend wurde eine Passage aus dem Roman „Die Zeit der Schmetterlinge“, in dem Julia Alvarez die Geschichte literarisch aufgearbeitet hat, vorgelesen. Trotz des nasskalten Wetters und einsetzenden Regens ließen sich die couragierten Frauen nicht von ihrem Vorhaben abhalten und lasen an weiteren Stationen Texte aus verschiedenen Epochen zum Thema ‚Gewalt an Frauen‘. Schließlich hatten sie fleißig geübt und als Laien den Mut, in der Öffentlichkeit aufzutreten. So lauschten etwa am Bollwerksturm alle den Erlebnissen der Marketenderin Courage im Dreißigjährigen Krieg. Auf dem Weg den Neckar entlang zu den FrauenRäumen in der Achtungstraße ging es unter anderem um strukturelle Gewalt in der Arbeitswelt. Dazu trugen drei Frauen kurze Gedichte vor. In den FrauenRäumen übernahm bei Kaffee und Kuchen ein Mann den Vorlesepart. Das Märchen „Das kalte Herz“ bildete den Abschluss des Rundgangs. Anschließend wurde noch engagiert diskutiert.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.