Internationaler Tag gegen Gewalt an Frauen

Fahne "frei leben ohne Gewalt" in Heilbronn
Heilbronn: Frauenräume in der Zigarre | Am internationalen Tag gegen Gewalt an Frauen trafen sich auf Einladung vom Frauenverband Courage und den FrauenRäumen 16 Frauen und Männer am Theaterbrunnen zu einem Literarischen Rundgang. Anne Meier begrüßte mit einer Erläuterung zur Entstehung des Tages, der auf die Ermordung der drei Schwestern Mirabal in der Dominikanischen Republik zurückgeht und las dann aus dem Roman „Die Zeit der Schmetterlinge“ in dem Julia Alvarenz die Geschichte literarisch aufgearbeitet hat. Weiter ging es durch die Fußgängerzone zum Trümmerfrauendenkmal am Hafenmarkt. Hier lauschten alle den Erlebnissen der Marketenderin Courage im Dreißigjährigen Krieg. Auf dem Marktplatz las Sabine Eberhardt aus einem 1917 im Gefängnis verfassten Brief Rosa Luxemburgs an Sonia Liebknecht. Um strukturelle Gewalt in der Arbeitswelt ging es dann in 3 kurzen Gedichten beim Weltladen. Dieser beteiligte sich, ebenso wie das Theater und das Rathaus an der seit 2001 stattfindenden Fahnenaktion von Terre des Femmes. Die blau leuchtenden Fahnen „frei leben gegen Gewalt“ setzen ein Zeichen gegen Gewalt an Frauen, wurden von den zahlreichen Besuchern der Innenstadt aber kaum wahrgenommen. Zum Abschluß in den FrauenRäumen entwickelte sich bei Kaffee und Kuchen eine lebhafte Diskussion über die verschiedenen Formen der Gewalt.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.