Jehovas Zeugen laden zu weltweitem Gedenkgottesdienst ein

Brot und Wein sind jeher die typischen Symbole des Abendmahles
Freitag, der 19. April 2019, ist ein besonderes Datum.
An diesem Tag führte Jesus vor fast 2 000 Jahren das berühmte Abendmahl ein und wurde nur einige Stunden später getötet. Jehovas Zeugen sind davon überzeugt, dass dies ein denkwürdiger Tag ist und jeden Menschen persönlich betrifft.

Zu diesem weltweiten Gedenkgottesdienst wurde seit Mitte März eingeladen. Er findet am Freitag, den 19. April, in Heilbronn, Besigheimer Straße 41, um 20.00 Uhr statt. Letztes Jahr besuchten über 20 Millionen diese denkwürdige Feier.

Man muss kein Zeuge Jehovas sein, um die Gottesdienste zu besuchen. Der Eintritt ist frei. Es finden keine Geldsammlungen statt.
Mehr Informationen dazu im Video „In Erinnerung an Jesu Tod“ auf jw.org.

Gerald Schade
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.