Jugend forscht 2022

Drei Schüler*innen des Biotechnologischen Gymnasiums (BTG) haben am Online-Regionalwettbewerb Heilbronn/Franken teilgenommen und drei Platzierungen erhalten. Unterstützt wurden sie von ihrer Lehrerin Dr. Ulrike Egerer.
Sidney Schneider hat sich einer wichtigen verkehrstechnischen Problemstellung gewidmet: Wie können Fahrbahnmarkierungen einfach und schnell dem aktuellen Verkehrsaufkommen angepasst werden? Mit zwei Ideen für eine raffinierte Markierungstechnik auf der Straße gewann sie einen 2. Platz in der Sparte Chemie.
Danielle Kölmel untersuchte, wie sich verschiedene Geräuschkulissen auf das Konzentrationsvermögen von Menschen auswirken. Mit ihren Konzentrationstests und zeitgleichen Pulsmessungen, um den Stresslevel der Versuchspersonen zu erfassen, erzielte sie einen 3. Platz in der Sparte Biologie.
Joaquin Abad-Stock griff eine unserer großen Zeitfragen auf: Inwiefern wirkt sich Mikroplastik, das durch Verwitterung des Plastikmülls in den Weltmeeren entsteht, auf unser Leben aus, angefangen bei den kleinsten Meeresbewohnern, dem Zooplankton? Für seine Arbeit wurde Joaquin mit einem 2. Platz in der Sparte Biologie ausgezeichnet.
Mehr Informationen gibt es in einer digitalen Ausstellung unter https://jugend-forscht.ebmpapst.com/ zu sehen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.