Jugendhilfeangebote für Schülerinnen und Schüler der Alice-Salomon-Schule Heilbronn

Beziehungen eingehen und Verantwortung für Wiera übernehmen
 
Ängste überwinden und auf Molly über sich hinauswachsen!
Heilbronn: Alice-Salomon-Schule -Sontheim |

Heilpädagogisches Reiten und tiergestützte Pädagogik

Eine Kooperation mit dem Reiterverein Heilbronn e.V.
unterstützt durch eine direkte Spende der Kreissparkasse Heilbronn und des Kiwanis-Clubs Heilbronn e.V.

Insbesondere Schülerinnen und Schüler mit herausfordernden Verhaltensweisen, die bei uns an der Alice-Salomon-Schule Heilbronn schulisch gefördert und gleichzeitig sozialpädagogisch begleitet werden, profitieren sehr vom rücksichtsvollen Umgang mit Pferden, der einen großen Einfluss auf die Entwicklung ihrer emotionalen und sozialen Fähigkeiten nehmen kann.

Da das Erlernen des adäquaten Umgangs mit Pferden neugierig und Spaß macht, war es kaum verwunderlich, dass zwei Sechstklässlerinnen, zu Beginn des Schuljahres 2019/20, mich ansprachen, warum wir im Rahmen unserer Donnerstagnachmittagsprojekte, die erlebnispädagogische Anreize bieten, nicht auch wieder das Reiten integrieren.

So machten wir uns spontan auf den Weg zum Reiterverein am Trappensee. Wie es der Zufall so wollte, trafen wir auf Frau Baum, Besitzerin des Pferdes Eternity (E.T.) und dem Pony Molena (Molly). Die beiden Mädels sprudelten vor Begeisterung und ich erklärte, wie gerne wir wieder mit fachlich fundierter Unterstützung ein Projekt mit Pferden initiieren möchten.

Auch Frau Baum konnte sich dies sehr gut vorstellen und wollte sich mit Frau Gutermann, die dem Reiterverein vorsteht, darüber beraten.

So konnten wir im Herbst 2019 erstmals wieder für zwei Grundschülerinnen und zwei Hauptschülerinnen regelmäßig das heilpädagogische Reiten anbieten.
Frau Gutermann zeigte den Kindern, den richtigen Umgang mit Pferden. Mit Hilfe der Kaltblutstute Wiera, die alle schnell ins Herz schlossen, konnte die anfängliche Schreckhaftigkeit einzelner traumatisierter Mädchen rasch abgebaut werden. Mit der Zeit gelang ein unbefangenerer Umgang mit dem respekteinflößenden Tier und die Kinder lernten sich angemessen durchzusetzen.

Da zum Ende des Kalenderjahres 2019 die Finanzierung des Projektes nicht mehr von der DJHN, der Diakonischen Jugendhilfe Region Heilbronn, unter dessen Trägerschaft die Alice-Salomon-Schule steht, aufgebracht werden konnte, suchte ich nach Reitpaten.

Glücklicherweise stieß unser Projekt bei Frau Loreen Müller und Herrn Christoph Egerer auf großes Interesse, sodass die Alice-Salomon-Schule sowohl durch eine direkte Spende der Kreissparkasse Heilbronn, als auch durch den Kiwanis-Club Heilbronn e.V. großzügig finanziell unterstützt wurde. So kam es auch, dass nicht nur donnerstagnachmittags, sondern auch montagvormittags Schülerinnen und Schüler durch die Kooperation mit dem Reiterverein am Trappensee bis zum Ende des Schuljahres 2019/20 ans Reiten herangeführt werden konnten.

Insbesondere während der Zeit, in welcher auch unsere Schule aufgrund der Sars-CoV-2 Pandemie schließen musste, konnte mit großem Aufwand, erhöhten Hygienemaßnahmen und intensiver Sensibilisierung von Schülerinnen und Schülern der Klassenstufen 5-8, die die Abstandsregelungen konsequent einhielten, in 1:1-Settings die tiergestützte Pädagogik und das heilpädagogische Reiten flexibel  fortgesetzt werden. Diese Angebote zeigten sich als kostbare Anker in der Krise und unverzichtbarer emotionaler Stabilisator für Kinder und Jugendliche mit erhöhten Förderbedarfen. Daher gilt allen, die es uns ermöglicht haben dieses Projekt ins Leben zu rufen und auch in Zukunft am Leben zu erhalten unser größter Dank!

Alexandra Oberst
Sonderpädagogin, M.A.
Alice-Salomon-Schule Heilbronn
Sonderpädagogisches Bildungs- und Beratungszentrum mit dem Förderschwerpunkt Emotionale und Soziale Entwicklung
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.