KAB in der Lüneburger Heide

KAB-Gruppenbild
Mit 39 Teilnehmern Fahrt nach Celle. Nach einer Brezelpause und kleinen Pausen wurde zur Mittagszeit die Fachwerkstadt Celle erreicht. Nach dem Mittagessen im Ratskeller erfolgte in zwei Gruppen eine Stadtführung. Ermüdet nach langer Fahrt und vielen Eindrücken anschließend Quartier im Hotel. Am nächsten Morgen Kutschfahrt durch die Lüneburger Heide nach Undeloh,. Frohgemut ging die Fahrt durch die Heidelandschaft bis nach Wilsede. Hier waren Museum oder Heidschnucken sehen und eine Vesperpause. Nach einer Stunde wieder zurück zum Ausgangsort. Vorbei an typischen kleinen Dörfern wurde die Hanse- und Salzstadt Lüneburg erreicht. Bei einem geführten Rundgang wurden zahlreiche Gebäude aus der Spätgotik, der Renaissance und interessante Kirchen bewundert. Voller neuer Eindrücke zurück ins Hotel. Am dritten Tag ans Steinhuder Meer, größter Binnensee Nordwestdeutschlands. Während der Schiffsfahrt rund um den See und um die kleine, alte Seefestung Wilhelmstein, wurde die Geschichte wieder lebendig. Ein Räucheraalbrötchen und ein Stück Buchweizenkuchen durfte nicht fehlen. Nach Museumsbesuch in einem 160 Jahre alten Haus, wurde wieder das Hotel ersehnt. Leider hieß es dann wieder Packen und die Rückfahrt antreten. Über Wolfsburg mit einer Besichtigung des VW-Automuseums und einem Mittagessen stand die lange Heimfahrt an. Voller neuer Eindrücke wurde ohne Zwischenfälle Heilbronn erreicht.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.